Shopping ohne Erfolg…

…dafür eine Superstolze-Mama!

Heute Morgen, es regnet wieder wie aus Kübeln, habe ich beschlossen meine Garderobe aufzufrischen und bei der Gelegenheit noch gerade den Grosseinkauf zu erledigen… Gesagt getan, die drei Kleinen ausgehfertig gemacht, ins Auto gepackt und auf geht’s in das größte Einkaufszentrum in der Gegend!

Da angekommen die Kleine in der Babyschale in den Einkaufswagen gestellt und Matti in den Sitz desselben gesetzt… Und den ersten Laden gestürmt, trotz Sebi’s fachkundiger Hilfe bin ich aber ohne ein Teil anprobiert zu haben wieder raus. Im Nächsten haben mich die Preise so geschockt, dass ich ganz, ganz schnell wieder raus bin. Dann endlich Hosen und Mäntel anprobiert, aber nix hat mich so wirklich vom Hocker gehauen… Also in ein Schugeschäft, da hab ich gefühlte 100 Stiefel angezogen, wurde von meinem kleinen Einkaufsberater auch toll unterstützt… Doch obwohl er seine Stimme für mehrere Modelle abgab, konnte ich mich nicht so wirklich entscheiden! Zwischenzeitlich hat dann die Kleine das Weinen begonnen, trotz Tröstversuche von Matti wurde sie immer lauter… Also raus aus dem Sitz und festgestellt… ohoh, Windel voll!
Auf einer Bank dann schnell das Malheur beseitigt und die Kleine ins Tuch gebunden, da befand aber Matti dass es langweilig sei alleine im Wagen und dass er jetzt bitte auch laufen darf! Okay, okay… wie der Herr wünscht! 😉

So ging es im Schneckentempo durch die Geschäfte… wir guckten da, und guckten dort… am Spannendsten fanden die Kleinen die grossen Rolltreppen. Und natürlich den Lift, den haben wir dann auch prompt genommen und sind damit nach unten gefahren. Beim Aussteigen, was bekanntlich mit 2 Kleinen im Schlepp nicht ganz so zügig geht, drängelten sich dann andere Leute rein… was Sebi zur Äusserung brachte, dass die das wohl nicht wie er gelernt hatten, dass man wartet bis die Leute im Lift ausgestiegen sind… 😉

Da wir dann weder Platz (was hab ich mir wohl gedacht von wegen Grosseinkauf mit Baby-Autoschale im Einkaufswagen)  noch Lust hatten, packten wir nur das Nötigste ein und zockelten zur Kasse.

Glücklich ohne grosse Wut- oder Trotzanfälle durch die Läden gekommen zu sein, ging es zurück zum Auto und nach Hause!

Tja… Kleider habe ich zwar jetzt immer noch keine, dafür umso mehr Freude an meiner Bande! Es ist absolut toll, dass ich auch mit drei Kleinen noch shoppen gehen kann und das nicht nur bedeutet schnell durch den Laden zu flitzen und die nötigsten Lebensmittel zu packen, sondern wirklich in relativer Ruhe gucken, anprobieren und auswählen kann!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Shopping ohne Erfolg…

  1. Nishiko

    Also Essen einkaufen oder Drogeriesachen geht mit den beiden auch sehr gut. Aber bei Kleidung ist es ihnen IMMER zu langweilig und einer von beiden kräht :-/ Das ist jedes Mal ein kleiner Spießrutenlauf… in ein paar Jahren werden wir uns beschweren, weil wir nicht mehr aus den Läden rauskommen und uns die Mädels (und vielleicht auch Jungs?) in den Ohren liegen “ Mamaaaaaaa, das ist sooo toll und xyz hat das auch“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s