Ausser Spesen…

nix gewesen!

Ich hatte gerade die glorreiche Idee mit den kleinen Jungs Fimo zu basteln… aber leider, leider artete das in einen Nein-Warte-NichtSo-Stopp-Event aus! Ungeübterweise anleiten und selbst ausprobieren klappt nicht mit so kleinen Kindern… Tja, Lerngeld bezahlt! Mal gucken ob aus dem Schlüsselanhänger für Opa doch noch was wird! *hoff*

Advertisements

Schneebastelei

Heute haben wir auf Wunsch vom 2000er den Tag umgekehrt… Der wollte unbedingt mit einkaufen fahren, also wurde morgens gebastelt!

20121128-103804.jpg

Was das wohl wird?

20121128-103900.jpg

Schneemänner!

Und das geht so…
Schneemänner vorzeichnen, ausschneiden… Die Hüte anmalen und dann kommt Leim auf die Schneemänner ….

20121128-104200.jpg

Dann Watte zu kleinen Bäuschchen reißen, aufdrücken..

20121128-104403.jpg

Aus der Knopfsammlung von der Uroma Knöpfe aussuchen, aufkleben, aus Papier eine Karotte zuschneiden und auch aufkleben und fertig ist die Pracht!

20121128-104601.jpg

Durch die Hüte einen Faden ziehen und an ein Fenster hängen… So hat das Ganze auch noch einen Zweck!

Weggli

Heute nur ganz kurz…

Gestern Abend hatte ich noch schnell einen Weggliteig (Semmelteig) angesetzt da für heute in der Früh Besuch angemeldet war!

Trotz tierischen Kopfschmerzen wurden heute noch vor acht Uhr dann 22 Weggli geformt, mit Eigelb bestrichen in den Ofen geschmissen… Als die Freundin mit ihren Kindern dann um 9 da war, standen frische, noch leicht warme Weggli auf dem Tisch!

Und ja, sie gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Weggli… 😉

Und da sich um halb Zehn noch meine Tante für den Nachmittag angekündigt hat, warf ich als der Besuch um elf gegangen war noch schnell das Bräzelieisen an und hab eine Ladung Bräzeli gemacht… die Tante und meine Jungs hat’s gefreut, was will man mehr! 😀

Wie man das Badewannenmonster bezwingt!

Matti, mein 2011er, hat panische Angst vor dem Badewannenmonster… wir konnten ihn mit nichts, aber wirklich GAR NICHTS zum Baden oder Duschen überreden, über Wochen hinweg war es ein MEGA Theater wenn er alle Jubeljahre mal Haare waschen und Duschen musste, deshalb kam meist nur der Waschlappen zum Einsatz.

Heute Nacht zog hier Kotzeritis ein, Gott sei Dank nur eine kurze Episode, welche aber reichte um mich, das Bett und Kinder zu treffen…

Langer Rede kurzer Sinn, das Kind MUSSTE Haare waschen und Baden/Duschen!

Aber wie, ohne dass das ganze Quartier zusammen gelaufen kommt weil er so schreit?!

Die drei ZAUBERDINGE heissen:

Rasierschaum, resp. Gel und Küchenpinsel UND eine leere Badewanne! 😉

Mit dem Rasierschaum habe ich Smilies und Buchstaben in die Badewanne gezeichnet, da erntete ich schon As und Os, und die Kinder rein gesetzt… da durften sie malen und schmieren… nach einiger Zeit kam ein Becken mit warmem Wasser dazu und weiter ging es mit der fröhlichen Spielerei… DANN kamen Becher… mit denen kann man so schön Füsschen duschen, Schaum abspülen und irgendwann ganz, ganz vorsichtig und sanft Haare nass machen. Und es gab nur ganz wenig Protest… Haare einseifen, war schon heikler, aber dank Shampoo-Schaum den man mit dem Pinsel von Mamas Hand nehmen kann, ging auch das einigermassen.
Und dann Augen zu und durch und ganz rasch die Haare mit dem Becher ausspülen.

Und siehe da, das Kind ist sauber und das Badewannenmonster ganz klein und leise!
😀

Sommer im Winter… Oder so!

Heute mal ein typisches Beispiel dass es kein schlechtes Wetter gibt sondern nur unpassende Kleidung!
Meine Jungs wollten UNBEDINGT in den Sandkasten… Bei 3 Grad und dichtem Nebel.
No Problem!
In Matschhosen, Regenjacken und Stiefel verpackt, mit Mütze ausgerüstet, waren die Beiden 2 Stunden schwer mit bauen, buddeln und spielen beschäftigt! Und kamen glücklich und zufrieden zurück! ♥

So, da bin ich wieder! Nicht dass ich weg gewesen wäre, nein, ich hab einfach keine Zeit gefunden zu bloggen!

Die Kleinen sind wohl irgendwie Mondsüchtig oder Novemberblusig oder was weiss ich… die letzten Abende habe ich mit mindestens einem Kind auf dem Arm verbracht und so schreibt es sich nun mal schlecht! Abgesehen davon dass ich dank Schlafmangel die Gedanken nicht sortiert bekomme!

Hoffen wir auf schlaftechnische und bloggerische Neuigkeiten!

Küchentag

Heute war Hochkonjunktur in der Küche! !
Morgens wurden zwei Butterzöpfe gebacken wie jeden Freitag, scharfes Olivenöl angesetzt und Croutons gemacht… Nach dem Mittag waren die drei Jungs plötzlich ziemlich überdreht, und bevor noch ein Unglück geschah ließ ich sie Backen!
Zwei verschiedene Teige gleichzeitig machen, mit drei Jungs in der Küche und einem kleinen Mädchen im Tragetuch ist nicht ganz ohne… Aber es hat geklappt und der Kuchen und die Kekse waren lecker!
Den Kuchen gab es dann gerade zum Kaffe mit Besuch, die Kekse wurden anschließend von den Jungs fabriziert … Wobei jedoch der Kleinste nicht so wirklich produktiv war, und Teig landete bei allen Drei zu einem Großteil im Mund und nicht auf dem Blech! Aber who cares, die Kinder hatten ihren Spaß und ich damit! Anschließend noch schnell eine Focaccia zum Abendessen gezaubert und dann war endlich Ruhe in der Küche!