Kreative Erziehung

„Sitz bitte gerade“; „schließe bitte den Mund beim Kauen“; „sitz still und turne nicht am Tisch“, usw… Klingt es bei euch auch so oder so ähnlich am Esstisch?
Hier, mit fünf Kinder, bin ich non-stop am reden, oder es kommt mir zumindest so vor…

Gestern sprach ich mit meiner Freundin, sie hat vier Kinder, über genau das Thema und sie erzählte mir, dass sie mal gehört hat, dass man mit den Kindern die Tischregeln aufschreiben soll… Idee für gut befunden, Notiz am mich das mal zu machen. 😉

Beim Mittagessen wieder die selbe Leier… Blablabla… Mama redet und redet und redet! Kommt so nicht richtig zum essen …
Und so entstand NACH dem essen flugs dies:

20130829-132152.jpg

Die anwesenden drei Jungs stellten die Regeln wie folgt auf:

Man isst nicht mit offenem Mund…
Man sitzt ruhig am Tisch…
Man stützt die Ellbogen nicht auf…

Ich bin gespannt!

Advertisements

Aus alt mach neu…

Einen Haufen alte, teilweise mit Löcher, teilweise einfach zu kleine Jeans von den Grossen liegen im Keller und warten auf die Kleidersammlung.

Im Kopf spuckt ne Kuschelhose für den 2011er rum…

Mann findet, Jersey ist zu wenig strapazierfähig und winkt ab…

20130829-130711.jpg

Tja… Und so sah es dann in meinem Kopf und etwas später auf meinem Tisch aus! 😉

Das Schnittmuster durchpausen und dann in Stücke zerschneiden, auf den Stoff übertragen und weiter, und weiter…

Und das Resultat ist dann das:

20130829-130331.jpg

20130829-130341.jpg

Blumemgruss

Heute stand plötzlich eine Kindergarten-Kind-MitMama mit denen

20130827-222435.jpg

vor der Türe!
Wie hab ich mich gefreut! Ein kleiner Gruss, total unerwartet… Wie viel Freude so etwas machen kann, unglaublich!
Danke dir von Herzen, liebe Barbara, jedesmal wenn ich die Blumen erblicke, geht die Sonne auf! ❤

Nervennahrung

Wieso steht da eigentlich nicht MAMA-Riegel drauf??

20130826-172028.jpg
Momentan ernähre ich mich von Schokolade… Egal welcher, Schoki muss es sein… *schäm*

Aber kein Wunder… Morgens noch vor Acht hab ich einen Großteil vom Haushalt gemacht, 3 Kinder angezogen, Brotteig gemacht und bin mit Croozer unterwegs in den Kiga… 2 Kinder drin = rund 50 Kilo… Runter geht ja noch, den Berg rauf ist was anderes! Zu Hause angekommen geht es Schlag auf Schlag weiter… Wenn ich um 11 wieder raus gehe, ist das Mittagessen bereit und der Haushalt erledigt. Nachmittags stehen die Stunden ganz im Zeichen der Kinder, malen, basteln, spielen, toben… Abendessen machen und Kinder ins Bett bringen, anschließend widme ich mich den Grossen und dem Mann, bereite das Frühstück und das Znüni vor, renne dauernd zur Kleinen welche grottenschlecht schläft… Von der Nacht reden wir gar nicht erst…
Tja, deshalb brauch ich Nervennahrung! Gute Ausrede wenn die Hose mal wieder spannt, nicht??

Ein neues Näh-Schätzchen in meinem Maschinenpark

Letzten Dienstag kam sie, meine neue Bernina 1110D… eine Overlock!
Lange hab ich mir überlegt ob ich so eine Maschine brauche oder nicht, da ich aber viel Jersey vernähe fand ich die Anschaffung dann doch angemessen! Bei Nähpark Diermeier wurde ich wie immer fündig!

Bild
Am Dienstag also wurde sie geliefert… ich Quatschkopf hatte es verpeilt die Overlock-Fäden auch mit zubestellen, also stand das Schmuckstück da, und Frau hatte keine Fäden.. *kopfmeetswand*
So wurden die Kinder eingepackt und schnurstracks ins Berninacenter gefahren… da kaufte ich dann jeweils 2 Konen Hellgrau, Hellblau und Rosa, Schwarz und Weiss habe ich im I-Net bestellt (die Preisunterschiede sind WAHNSINN, doch in der Not frisst der Teufel fliegen, nicht?! 😉 )

Wieder zu Hause hab ich mich mit einer Tasse Kaffe, der Bedienungsanleitung und viel Geduld an die Maschine gesetzt… diverse Tassen später, kurz vor einem Anfall hab ich es dann geschafft, die vier Fäden waren korrekt eingefädelt. Ich muss dazu sagen, eigentlich ist das gar nicht so schwer.. was mir zu schaffen machte war, dass das eine Kind NON-STOP quasselte, das andere auf Tische und Stühle kletterte und ich mit den Augen dauernd halb bei den Kindern und halb bei der Maschine war.

Als erstes Projekt hab ich 3 Leggings für die Prinzessin zugeschnitten und war so was von begeistert… in nur 10 Minuten hab ich alle Innenähte genäht, und die Bundkanten versäubert.

Bild

Schwuppdiwupp waren drei Leggings fertig gestellt.

Bild

Am nächsten Tag hab ich ein T-Shirt zugeschnitten und genäht.. und war wieder begeistert!

Bild

So schnell hatte ich noch NIE ein Shirt fertig! *freu*

Und deshalb der nächste Streich.

Bild

Ja… und so kam es, dass ich mich gestern an eine Lea von Mamu Design machte…
Und da ist sie…

Bild

Bild

Ihr dürft gespannt sein was als nächstes entsteht… ICH bin es auch! 😀