Wochenrückblick (10.3 – 16.3.2014)

Montag 10.3.14

Morgens um fünf ist Tagwach… die Kleinste singt neben mir ein Kinderlied und damit die anderen nicht wach werden, steh ich mit ihr auf und geh duschen. Derweilen sie mit einer Schachtel voller Haarsachen spielt. Der Morgen ist mit Wäsche waschen, den SchonFastGrossen in den Kindergarten bringen, Wäsche falten, einkaufen, kochen und putzen gut gefüllt… denn um Elf müssen wir schon wieder los Richtung Kindergarten. Mittags bricht das gewohnte Chaos los, alle sind zu Hause, alle wollen erzählen, alle haben noch ein Problemchen… und die, die nicht da sind, rufen an! 😀 Mama ist gefragt! Nachdem die Küche wieder vorzeigbar ist, dass morgige Mittagessen für den Mann bereit steht, wird die Kleine in den Schlaf gestillt und die Jungs spielen. Der ZweitGrösste macht mich derweilen wahnsinnig weil er ja soooo müde, soooo kaputt und überhaupt ist… und soooo überhaupt fast nicht in die Schule kann.

Der Nachmittag ist mit flicken und Grannys vernähen ausgefüllt… draussen, an der Sonne mit den Kindern die spielen. Herrlich!

Abends mach ich dann den Affen… und bin etwas erstaunt wie viel Zeit in so ein Projekt gesteckt wird… und, wie es halt in der DIY-„Branche“ ist… die Arbeit kann kaum zu einem angemessenen Preis verrechnet werden!

Dienstag 11.3.2014

Trotz langer ToDoListe mache ich wieder alles ganz anders als eigentlich geplant… denn bei dem herrlichen Sonnenschein seh ich wie schmutzig das Glas in der Eingangstür ist, putze da, dekoriere neu, sehe Spitzchen aus den eingelagerten Blumenzwiebeln luschern und pflanze die grad ein. Dann kommen die Kleinen mit der Seifenblasen-Flasche an.. und wir machen ewig und ein paar Minuten Seifenblasen… dafür muss Mama dann rennen um den FastSchonGrossen aus dem Kindergarten zu holen.

Nachmittags muss meine Overlock zum Arzt… Buhhuuu… 2 VOLLE WOCHEN soll ich Geduld haben (weiss die Dame denn nicht dass Geduld nicht meine Stärke ist?!), und das Beste… Da ich die Maschine in Deutschland gekauft habe, habe ich in der Schweiz keinen Garantieanspruch. Ich müsste die Maschine nach DE schicken… hahaha..

Abends ist dann noch Elterngespräch im Kindergarten. Und JUHUI, der Kindergärteler darf noch ein Jahr im Kiga bleiben… wird ihm gut tun, so kriegt er noch etwas mehr Sicherheit und ist dann fit für die Schule wenn er im Sommer 15 in die Schule kommt! *freu*

Mittwoch 12.3.2014

So gar nicht mein Tag… mir geht es von morgens bis abends bescheiden… *heul*
ein kleiner Rückblick hier bei 12 von 12…

Donnerstag 13.3.2014

Der Morgen ist geprägt von einem laaaangen Telefongespräch mit meiner Freundin! Hach, das tut immer sooooo gut!
Nach dem Mittag fahren wir zu meinen Eltern, laden die mit Sack und Pack ein und düsen nach Basel. Die Beiden gehen auf eine dreitägige Schiffsfahrt! Wie gerne würde ich mit.
Auf der Rückfahrt halte ich 3 mal an… aber lieber das, als heulende Kinder im Auto!

Abends häkle ich am Affen und komme immer mehr zum Schluss dass ich da einen Bock geschossen habe… :-/

Freitag 14.3.2014

Der heutige Tag ist ganz im Zeichen der Wäsche… 11 Ladungen lasse ich im Laufe des Tages durch. Klar, heute ist Bettentag, vier Betten frisch beziehen, Duvets waschen etc.
Zwischendurch geh ich noch mit der ganzen Bande „schnell“ einkaufen, leider legt der Kleine Mann einen totalen Schreianfall mitten im Einkaufszentrum hin… geschlagene 20 Minuten schreit und tobt er… Halleluja, meine Nerven!
Nachmittags trage ich noch einen Kampf mit dem Gartenschlauch aus, welchen ich natürlich NICHT gewinne… und als klatschnasse Katze daraus hervorgehe… 😉 Eigenlicht wollte ich ja nur den Brunnen wieder auffüllen.. *grins*

Abends wird noch eine Runde mit den Kindern gespielt, dann ist Feierabend und wir geniessen die Ruhe zu zweit!

Samstag 15.3.2014

Der Samstag ist fast Alltag… nur dass wir die erste Tasse Kaffe noch im Bett trinken. Herrlich!
Dann gibt es einen Besuch im Computerladen, der Zweitgrösste braucht unbedingt einen neuen PC…
Der Nachmittag wird dann vom Besten zum Arbeiten an Haus und Garten benutzt… ich bespasse die Kinder und koche ewig und einen Tag. 2 kg Spätzle, 1,2 kg Geschnetzeltes und eine riesige Form Blumenkohlgratin braucht so seine Zeit…

Abends gehen der Beste und der Grosse noch eine Runde fahren üben… die Autofahrprüfung rückt langsam näher. Derweilen liege ich bei den Kleinen und warte bis endlich geschlafen wird… heute scheint es allen schwer zu fallen… nur mir nicht! *lach*

Sonntag 16.3.2014

Der Sonntag ist ganz im Zeichen der Familie… Hier könnt ihr das nachlesen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s