Ein wunderbarer Pfingstmontag

Ein wunderbarer Tag liegt hinter uns… morgens, ganz ganz früh hat mich die kleine Madame aus dem Bett geworfen. Wir sind sofort raus, ich hab meine erste Tasse Kaffe getrunken und dann eine Runde Yoga gemacht.

20140609-220009-79209706.jpg

 

Gegen Acht waren dann alle soweit bereit dass wir losziehen konnten. Meine Kinder lieben ja Frühstückspicknicken… ach was sag ich, sie lieben Picknicken allgemein sehr. 😀

20140609-220010-79210633.jpg
Also sind wir zum zweiten Mal an diesem Wochenende auf einen nahgelegenen Berg, haben Fussball gespielt, gefrühstückt, auf dem genialen Spielplatz die Kinder klettern lassen (was in Stress bei Mama und Papa ausartet da urplötzlich alle drei an gefährlichen Stellen auf dem Klettertrum waren und runter wollten/gingen… und die Stellen waren NICHT nebeneinander…  😉 )

Nach einem Sturz mit aufgeschürften Knien von der Kleinsten sind wir dann wieder Richtung Daheim gefahren… nach dem Mittagsschlaf beschlossen wir, trotz 34 Grad am Schatten noch mal rauszugehen.

Was bietet sich da mehr an als eine Schlucht mit Fluss und Schatten?!

20140609-215315-78795691.jpg

20140609-215311-78791859.jpg

 

Die Kinder genossen das planschen sehr, und nein, keiner hat sich in die Fluten gestürzt… alle sind weitestgehend trocken wieder aus dem Wasser gekommen..

Das kleine Madamchen war dann zum zurücklaufen zu müde, klar für noch nicht mal zwei Jahre alte Füsschen ist so eine Tour schnell mal zu viel . Also spielte Mama Eselchen und trug die Kleine auf dem Rücken (ohne Tragehilfe zurück zum Auto)

20140609-215316-78796523.jpg

 

Zu Hause gab es dann für mich einen RIESEN Schrecken… die Kleinen waren mit dem Grossen alleine draussen, ich hab den Salat für das Abendessen gemacht als ich den Mittleren schreien hörte… dachte noch so bei mir, ach, er schreit mal wieder…. Plötzlich ruft der Grosse, Mama komm… ich also alles stehen und liegen gelassen und zur Tür, da steht der Grosse mit dem Mittleren unter dem Arm, ich will ihn nehmen und merke, der ist völlig leblos… gerate in Panik, schreie ihn an, schreie nach meinem Mann… (da jagten mir die grusligsten Gedanken durch den Kopf.. )
Gott sei Dank übernahm mein Mann dann das Zepter und den Mittleren (da war er wieder bei sich… ), legte ihn auf das Sofa und wir fanden raus was war.

Der Kleine hatte ihn mit einem Hammer auf den Oberschenkel geschlagen.. Schmerz, Hitze und Empörung liessen ihn wohl in Ohnmacht fallen… ich kann euch sagen… ich zitterte noch eine halbe Stunde später.

Zum Abschluss gab es noch eine Schale Erdbeeren für mich und den Liebsten… und so können wir gestärkt in die neue, kurze Woche starten!

20140609-215318-78798334.jpg

 

Ich wünsch euch eine wunderbare, kurze Woche… macht es gut! Ich freu mich wie immer über jedes Momentchen Zeit das ihr mir widmet…  *knutscha*

Liebste Grüsse, Karin