DIY Knettbälle 

Meine Mama fragte neulich, wo man Knettbälle kaufen kann.. Da kam mir die spontane Idee die selber zu machen! 

Und nun will ich euch zeigen wie ich sie gemacht hab… 

Man braucht dazu: 2 Ballone, einen Trichter, Klebstreifen, Mehl (Reis, Hirse, Sand o.ä), Schere 

  

Zuerst wird der Ballon ein bisschen gedehnt und über den Trichter gestülpt… 

 

 

Dann mit Hilfe des Trichters aufgefüllt 

 

 

Aufpassen dass nichts mehr im „Ballonhals“ ist… 

Trichter wegnehmen und 

 

  

Den Hals abschneiden und den Stummel festkleben… 

 

 

Einen zweiten Ballon abschneiden 

  

Und von der „geklebten“ Seite drüber stülpen 

  

  

Für die Kids habe ich drei Ballone gebraucht… In der Hoffnung auf größere Stabilität… Für Mama sollten 2 reichen! 😜

Viel Spaß beim nachmachen… 

Karin 

Wenn frau…

… nicht findet was sie sucht… Baut sie es halt selber!

IMG_7935

Ich wollte für die Küche unbedingt so Jar-Seifenspender… Die, die ich online gefunden hab, hatten einen zu großen Durchmesser… Also nicht lang gefackelt, Hammer, Körner, Heissleim-Pistole, Vorratsglas und ein herkömmlicher Seifenspender und los geht es…

Loch in den Deckel, Dosier-Dings rein, mit Heissleim abgedichtet und VOILÀ!

Grannys

So… Heute mal ein kleiner Überblick zum aktuellen Granny-Stand! 😉

20140224-213028.jpg

20140224-213056.jpg

20140224-213601.jpg

Inzwischen tummeln sich hier 112 Grannys, 7 10er Reihen zusammen gehäkelt, 108 vernäht, 4 in Arbeit… Einen Neuntel von meinem Ziel ist erreicht, in 15 Minuten ein Granny fertiggestellt… Und nein, mir ist sie Häkelei noch nicht vergangen… 😀

Herz-Creme-Torte

Auf vielfachen Wunsch hier nun das Rezept zu meiner „Torte“

20140220-215030.jpg

Patisseriecreme

4 dl Milch

1 Vanillestängel (längs aufgeschnitten, Sangen ausgekratzt)
3 Esslöffel Zucker
2 Teelöfel Maizena (Saucenbinder)
2 Eier

alles in einer Pfanne mit dem Schwingbesen verrühren, unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, unter Rühren weiterköcheln, bis die Masse dicklich ist. Pfanne von der Platte nehmen, ca. 2 Minuten weiter rühren.

2 Blatt Gelatine (ca. 5 Minuten in kaltem Wasser eingelegt, abgetropft)

Unter die heisse Creme rühren, durch ein Sieb in eine Schüssel giessen, zugedeckt auskühlen, ca. 2 STd. kühl stellen

1 dl Rahm (kurz vor dem Fertigstellen steif schlagen)

Dann, kurz bevor das Ganze zum zusammenbasteln bereit ist, den Rahm unter die glattgerührte Creme ziehen…

Blätterteig

250 g Mehl
3/4 Teelöffel Salz

in einer Schüssel mischen

125 g kalte Butter in Stücken

beigeben, von Hand zu einer gleichmässigen, krümeligen Masse verreiben

150 g Magerquark

beigeben, mit einer Kelle vermischen. Teig von Hand zusammenfügen, nicht kneten, flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min kühl stellen

Den Teig wie folgt verarbeiten:

Teig auf Mehl rechteckig, ca. 1 cm dick auswallen (ausrollen). Schmalseiten zur Mitte hin einschlagen, locker umschlagen, zugedeckt ca. 30 Min kühl stellen (1. Tour). Vorgang 1 Mal wiederholen (2. Tour), dabei den Teig in die anderer Richtung bearbeiten. Nach der 2. Tour zugedeckt ca. 30 Minuten kühlstellen

Dann auswallen (ausrollen) (wisst ihr was ich meine?), beliebige Form 3 Mal ausschneiden, dicht mit einer Gabel einstechen, bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen, auskühlen lassen.

Die „feste“ Creme zur Hälfte auf einen Boden streichen, 2. Boden drauf, 2. Hälfte der Creme drauf streichen…. 3. Boden drauf. Die Kanten sauber verarbeiten. Zuckerguss herstellen, auf die oberste Blätterteigschicht streichen, in den Kühlschrank und nach frühestens 1 Stunde GENIESSEN.

Rezepte von Betty Bossi

Sunburst Granny…. oder dem Häkelwahn verfallen

Tja… lange nichts mehr gehört, ne?!
Irgendwie bin ich in letzter Zeit ziemlich ausgefüllt, um nicht zu sagen überlastet! 😉
Und, anfangs Jahr wimmelt es hier nur so von GeburtstagsKinder… Kleine und Grosse…

IMG_2380 IMG_2245

Nun gut.. zurück zum Thema… 😀
Vor ein paar Tagen kam mir die grandiose Idee eine Art Moodblanket zu häkeln (Instagram sei Dank)… zuerst sollte es nur eine kleine Decke werden… hin und her überlegt, mit meiner Mama Wolle „studiert“… Mama und Paps in den Woll-Laden geschickt… und dann kam die zündende Idee!

I C H  H Ä K L E  E I N E N  B E T T Ü B E R W U R F !!

Ja, einen Bettüberwurf, ihr habt richtig gelesen.. und nein, nicht für ein Kinderbett, sondern für unser Ehebett… ca. 210 x 220!

Noch am selben Tag kamen meine Eltern mit der Wolle

20140125-214252.jpg

Dann endlich, nach dem ich noch schnell mit den drei Kleinen (bevor der eine Grosse nach Hause kam) ins nahe Mercerie-Geschäfft (Kurzwaren) gedüst bin, um Häkelnadeln (natürlich hatte ich fast alle Grössen da, nur die richtige nicht…) zu kaufen, konnte es losgehen…

Nach einer Anleitung im Internet mal losgehäkelt…  war aber nicht so richtig zufrieden. Irgendwie zu luftig das Ganze.

20140125-214320.jpg

Dann nach langem hin und her probieren, aufribbeln und wieder von vorne beginnen endlich zufrieden..
Beide Varianten zum Vergleich…

20140125-214333.jpg

Und dann ging es Schlag auf Schlag weiter…

IMG_2369

Rund 960 müssen gehäkelt werden damit eine Grösse von 210 x 220 entsteht… ich bin ja gespannt ob ich das schaffe. Wenn ich täglich 3 häkle, sollte ich bis Ende Jahr alle haben. Jetzt am Wochenende und im Fieber habe ich 6 oder gar 8 geschafft, was natürlich im Alltag um Kinder und Haushalt nicht unbedingt immer möglich sein wird. Habe ja auch noch ganz viele andere Projekte im Kopf… *hüstel*

DIESE DA

20140112-213746.jpg

ist nämlich auch noch nicht fertig… Aufträge sind in der Pipe, der Shop will gefüllt werden… die Kinder benäht… jaja, mein Tag sollte noch gut 4 Stunden mehr haben. *grins*

Ich wünsch euch was.. und sehe euch hoffentlich morgen bei „Sieben Sachen Sonntag“… falls ich denn das Knipsen nicht vergesse. *hust* Wäre ja nicht das erste Mal.

Herzlichst, Eure Karin

Tunika

Gestern gab es eine Tunika für die Prinzessin… Sozusagen ein Prototyp! Denn ich hab ein neues Schnittmuster Ki-ba-doo gekauft und wollte das natürlich testen bevor ich es verkaufe!

Und, es war ein Erfolg… So ein tolles Schnittmuster! ❤

20131220-065102.jpg

Natürlich muss es nicht mit den Einsatz in der Mitte sein, da ich aber knapp an Stoff war… 😉 😀

Bastel-Nachmittag

Winterzeit, Weihnachtszeit, Bastelzeit…
Nie basteln wir hier so viel wie jetzt, klar, gezeichnet, gemalt und geknetet wird auch in den anderen Jahreszeiten… Aber so intensiv wie jetzt nicht!

Heute war wieder so ein Nachmittag…
Der Jubel war gross als ich sie aufforderte ihre Spielsachen wegzuräumen damit wir basteln können.
Nach dem alles hervor geholt wurde, ging es ans erklären.. Gar nicht so einfach einem zu erklären wie er vorgehen soll während die eine schon auf dem Tisch sitzt und der andere die Schere am Wachstischtuch ausprobiert! 😀
Aber, das Resultat zeigt, wir haben es geschafft!

Also, guckt doch mal:

Schneeeeee!

20131202-222955.jpg

Und was das wohl wird?

20131202-223102.jpg

Tadaaaaa

20131202-223142.jpg

20131202-223150.jpg

So einfach und doch so genial! Ich mag solche Basteleien! Und ihr?

Advent, Advent…

…oder mal ein anderes zwei andere Adventspräsente (weil Kalender sind es ja nicht… Irgendwie)

Hier wuseln bekanntlich Kinder zwischen 16 Monate und 17 Jahre rum. Irgendwie kann ich nicht fünf Fliegen mit einer Klappe schlagen, sondern muss die grösste Hummel ein wenig anders beglücken als die „Kleinen“.

Und deshalb bekommt der Älteste diesen „Adventskalender“

20131201-221713.jpg

Die Idee sah ich neulich auf einem anderen DIY-Blog, nur leider hat mein Sieb, ähhh, Hirn sich nicht gemerkt auf welchem…

Und mein Gottimeitli kriegt 24 mal was auf die Ohren! 😀

20131201-222038.jpg

Da drin steckt….

20131201-222113.jpg

Hihihi… 24 mal warme Ohren! Genial, nicht?

Sie hat sich riesig gefreut, und ich mich mit ihr!

Und euch zünd ich jetzt noch ein Kerzlein an!

20131201-222333.jpg

Eine wunderschöne Adventszeit wünsch ich euch!